Ausstellung im Stadtmuseum Doetinchem in den Niederlanden

TAflyer 1

Vom 31. März bis 14. Mai 2017 findet im Stadtmuseum Doetinchem die Sonderausstellung TRAssshART statt.

TRAssshART ist ein Projekt der Künstlerin Amuldo und stammt aus der Kunstbewegung der Postkunst. Postkunst ist ein Austausch von Kunst per Post. Die Kunstwerke umgehen die traditionellen Wege der Kunstinstitutionen und finden häufiger immer schneller den Weg in große Ausstellungshäuser und Museen in denen diese Kunst veröffentlicht und ausgestellt wird. Innerhalb der Postkunst -Bewegung wird die Post selbst, der Inhalt und die Verpackung (die Hülle) zum Kunstwerk. Amuldo hat sich bereits viele Jahre in der Szene engagiert und gehört zur internationalen Vereinigung der Postkunstbewegung wie auch die Teilnehmer Susanne Schumacher und Lars Schumacher.

spandoek voor museum

Kunstpost senden passt in die Philosophie des Teilens und Gebens. Wiederverwendung von Materialien, das Zusammenwirken an einem Projekt, Kontakte auf der ganzen Welt sind gute Gründe sich dieser Kunstform anzuschließen. Mit dieser jetzt gezeigten Ausstellung werden dazu erworbenen Fähigkeiten der Vergangenheit und Vision von unnötigem Abfall wiederverwertet. Alle Materialien können für neue Kunstwerke zusammenfinden.

Das Stadtmuseum Doetinchem ist in ein altes Postgebäude eingezogen. Der perfekte Ort um hier eine Postkunst – Ausstellung zeigen. 143 nationale und internationale Künstler aus Ländern wie Deutschland, Kanada, Norwegen, USA, Brasilien und Argentinien sind in dem Stadtmuseum Doetinchem  bis zum 14, Mai 2017 sehen. Am Mittwoch, 26. April und Samstag, 6. Mai wird ein Workshop im Museum angeboten.

Ausstellung III „showing me home“

carlshöhe eckernförde showing me home

 

Auf dem früheren Gelände der Bundesmarine hoch über dem Windebyer Noor entwickelt sich ein neuer Stadtteil von Eckernförde. Es ist einen ganz besonderen Stadtteil und eine neue Heimat mit der Vision von einem anderen gemeinschaftlichen Leben.

Carlshöhe steht für ein inspirierendes, bereicherndes Zusammenleben von Jung und Alt, von Wirtschafts- und Kulturtreibenden, Bewohnern und Gästen. Geprägt wird das besondere Carlshöhe Flair dabei von dem naturnahen, parkähnlichen Gelände, den historischen Backsteinbauten und stilvollen Neubauten.

Ein toller Ort für die Präsentation des Kunstprojektes „showing me home“. Menschen, Künstler, Visionäre, Aktivisten haben über den Postweg ihre Kunstwerke zur Verfügung gestellt, die am 12. März auf diesem besonderen neuen Stadtteil präsentiert wurden. Zahlreiche Besucher haben nach den Ausstellungen im Bredero Hochaus und im Kunstpanzer Hannover (hier waren Teile der Ausstellung 2015 zu sehen) am 12.03.2017 die Postkunstausstellung auf der Carlshöhe in Eckernförde gesehen und erlebt. Neben den Originalen waren 99 gerahmte Bildausschnitte in den Ateliers durch Projektinitiator und Künstler Lars Schumacher präsentiert worden.

Bis zum 30. April sind diese viele der Ausschnitte noch während der Ateliersöffnungen zu sehen. Alle Beiträge können über die Homepage www.showingmehome.com angesehen werden.

 

Kunst mit Widmung – Pier Roberto Bassi

Pier Roberto Bassi

Ein wunderschönes Kunstwerk mit persönlicher Erinnerung erhielt ich vor einigen Tagen von Pier Roberto Bassi.

Pier Roberto Bassi lebt und arbeitet in Brescia / Italien. Seit 1971 entstehen Kunstobjekte und -Projekte  die weltweit ausgestellt wurden. Dieses oben gezeigte Kunstwerk entstand im vergangenen Sommer am Lake Iseo und beinhaltet einen Teil des Stoffes von Christos Kunstprojekt „The Floating Piers“ auf dem norditalienischen Iseo See. Vielen vielen Dank an Pier Roberto Bassi.

Mehr über den Künstler: www.pierrobertobassi.com

 

 

showing me home – auf der Carlshöhe

showing me home 2017 zeig mir deine heimat neu

Am 12. März 2017 wird das Projekt „showing me home / zeig mir deine heimat“ anläßlich der Offenen Ateliers auf der Carlshöhe in Eckernförde vorgestellt. Im Verlauf des Tages werden einige neue Beiträge auf der Homepage www.showingmehome.com vorgestellt.  Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligte, KünstlerINNEN und Interessierte.

Informationen zum Veranstaltungsort:
www.carlshoehe-eckernfoerde.de

 

carlshöhe eckernförde showing me home