ZINNOBER 2017

zinnober2017

ZINNOBER findet 2017 bereits zum 20. Mal statt. Angelehnt an die gleichnamigen Künstlerfeste im Kreis um Kurt Schwitters der Zwanzigerjahre, feiert ZINNOBER die Kunst in Hannover. Entwickelt hat sich das Ereignis ursprünglich aus dem von den Galerien begründeten Herbst-Saisonauftakt.

Ute Rönnpag – Lohmeyer & Lars Schumacher laden in die Kunst & Musik Etage in die Vahrenwalder Str. 213 (Rechts neben dem Media Markt) 30165 Hannover (Linie 1 Richtung Langenhagen – Haltestelle Windausstrasse neben Media Markt Hannover Vahrenwalder Straße.) Der Zugang ist normal nicht barrierefrei (ggf. mit tel. Anmeldung) über Fahrstuhl möglich)

Telefon 0176.70094243 oder 0511.318398
eMail ute@roennpag.de & larsschumacher@okok.de
Webseite www.roennpag.de & www.larsschumacher.de

Selfie Fotoautomat

Lars Schumacher sammelt glückliche Momente von Menschen in Bezug zu ihrer Heimat. Per Selbstauslöser werden die „Selfies“ Teil der Soziale Plastik „showing me home“​

„faces & names“ 

Eine Ausstellung von Ute Rönnpag – Lohmeyer & Lars Schumacher (Malerei und Fotografie) 01.09.– 03.09.2017
Weiterlesen

6x6x2017 Rochester Contemporary Art

5146lars6x6x2017 vom 03. Juni bis 16. Juli 2017 im Rochester Contemporary Art Center – Ein internationales Kleinkunstphänomen kehrt im zehnten Jahr zurück! Eine unglaubliche Ausstellung von Tausenden von Kunstwerken entsteht von Berühmtheiten, internationalen und lokalen Künstlern, Designern, Studenten, Kindern um für einen guten Zweck zu spenden. In diesem Jahr ist Lars Schumacher mit 4 Arbeiten in der Ausstellung vom 03. Juni bis 16. Juli 2017 in Rochester, New York, USA vertreten.

Das zeitgenössische Kunstzentrum (RoCo) ist ein  1977 gegründeter gemeinnütziger Ort für den Ideenaustausch. Als Zentrum für nachdenkliche zeitgenössische Kunst bietet RoCo einzigartige Begegnungen für das Publikum und außergewöhnliche Chancen für Künstler .

Rochester Contemporary Art Center:

  • Bietet nachdenkliche zeitgenössische Kunstprogrammierung aller Disziplinen.
  • Präsentiert die Arbeit von renommierten und aufstrebenden Künstlern aus New York State und auf der ganzen Welt.
  • Bietet Ausstellung, Bildungs- und Networking-Möglichkeiten für lokale Künstler.
  • Aktiv sucht einmalige Stimmen und neue Zuschauer aus unterschiedlichen Hintergründen.
  • Initiiert und verwaltet die „Citywide Gallery Night“ für die Stadt Rochester.
  • Fördert kollaborative Partnerschaften mit anderen Kunstorganisationen und Künstlern.
  • Baut Gemeinschaft, indem sie Künstler, Gönner, Studenten, Lehrer und Enthusiasten zusammen bringt.
  • Ist ein geselliger Treffpunkt für Künstler, Publikum und die lokale Gemeinschaft.
  • Ist ein Nachbarschaft Anker für künstlerische Aktivität und einzigartige Begegnungen in der Innenstadt von Rochester.

Rochester Contemporary Art Center’s international small art phenomenon returns for the tenth year! Help us once again to build an incredible exhibition of thousands of artworks made and donated by celebrities, international and local artists, designers, college students and children. In this year Lars Schumacher is in the exhibition with four works. The Exhibition is open from June 3 to July 16 2017 in Rochester, New York, USA.

More Informations: www.rochestercontemporary.org  Watch out a film from the last exhibition:

Mehr Informationen: www.larsschumacher.de

AUSSTELLUNG IN SOLINGEN

plakat Solingen 2016

Ausstellung „TRANSFER“ in der Galerie „Gleis 3“ Güterhallen im Solinger Südpark

Vom 23.09. – 25.09.2016 zeigen international tätige Künstler aus Hannover gemeinsam vier unterschiedliche Positionen der zeitgenössischen Kunst zum Thema „Transfer“. Zusammen sind sie Michaela Hanemann, Susanne Schumacher, Gerritt McGill & Lars Schumacher! Es geht um Tattoo, Street-Life, Comic oder anders ausgedrückt um Figuration und Abstraktion, zwischen Konzept und Intuition. „Die Künstler – Gemeinschaft in den Güterhallen im Solinger Südpark bietet für diese Ausstellung einen tolles Ambiente“ so Lars Schumacher, einer der vier ausstellenden Künstler, der bereits seit einigen Jahren sich mit Aktionen und Projekten in Solingen in den Clemensgalerien und auf dem Zöppkesmarkt beteiligt hat und im Zusammenwirken mit Solingern viel Gemeinschaftssinn erfahren hat. Drei KünstlerkollegInnen aus seinem nahen Wirkungskreis konnte er für eine Ausstellung begeistern, bei der auch weitere Solinger Bürgerinnen und Bürger sich aktiv in die Ausstellung mit einbringen können. Kunst- und Kulturmanager Timm Kronenberg hat erneut den Austausch zwischen den seit einigen Jahren sehr freundschaftlich verbundenen Künstlern aus Hannover und Solingen gefördert und durch den Kontakt zur Galerie Gleis 3 von Bärbel Ludwig hergestellt. Die Kollegen Janine Werner und Thomas Willis in den benachbarten Ateliers haben sich sofort in die Vorbereitung eingebracht und auch Mitglieder vom Atelier „Künstlerpack“ haben mit tollen Kontakten unterstützt. In Hannover (Ralf Sommer) und Solingen (Timm Kronenberg) finden regelmäßig 48h Kunstausstellungen statt. Ein Ausstellungsformat für ein Wochenende, bei dem seit vielen Jahren der Austausche untereinander stattfindet.

Susanne Schumacher hat seit vielen Jahren in ihrer fotografischen Arbeit Akzente gesetzt. Im Fotojournalismus groß geworden, setzt sie seit über 15 Jahren ihre Themen künstlerisch in groß angelegten Projekten um. Im Rahmen von „TRANSFER“ zeigt sie Fotografien aus der Serie „Tattoo –Geschichten auf der Haut“. Die Serie ist eine Fotodokumentation, eine kunstvolle Fortführung einer Langzeit-Studie mittels der Fotografie, die die Künstlerin seit 2009 erstellt. „Die Motivation ihrer künstlerischen Arbeiten wurden von dem Gedanken der Künstlerin gespeist, – was bewegt Menschen, ihre Seele, ihren Körper mit Farbe auf und in die Haut für die Ewigkeit zu bannen und welche Geschichte steht für welches Tattoo und seiner Symbole, die den ganzen Menschen zeigen?“ Wurden anfangs Tätowierer bei ihrer Arbeit gezeigt, so sind in diesen aktuellen Arbeiten die Tätowierer selber die, die in Szene gesetzt wurden. Arbeiten von Susanne Schumacher wurden bereits in einigen deutschen Städten und auch in Japan, Korea, Südamerika oder bei den Vereinten Nationen in New York ausgestellt.

Gebürtig aus New Mexico / USA arbeitet Gerritt McGill seit zwei Jahren in Hannover. Sein Schwerpunkt sind Kinder- und Bildungsmedien. Der Illustrator ist immer offen für neue Erfahrungen und so wird der Zöppkesmarkt mit vielen Kreativen Ideen zu einer neuen Herausforderungen. „Ich möchte Druck- und Gestaltungstechniken professionell in die Ausstellung einbinden.“ So McGill, der vor allem Comic – Arbeiten in der Ausstellung rund um die Solinger Lichternacht am 24. Juni zum strahlen bringen möchte. Die Besucher der 48h, dem 7. Bergischen Kunst u. Kulturfestival (Platz am Alten Markt) auf dem Solinger Zöppkesmarkt am 09. und 10. September können sich beim zeichnen und malen ausprobieren. Das Projektergebnis wird in der Ausstellung TRANSFER vom 23.- 25. September 2016 in den Güterhallen in Solingen präsentiert und wird auch in Form eines Comic-Heftes erhältlich sein.

Bei Michaela Hanemann studierte 2003-2008 Bildende Kunst in Hannover und zeigt Malereien, deren Entstehungsprozess der unbewussten Äußerung größeren Raum bietet. Motivische Zeichnung und freie, mitunter ungestüme Farbmalerei finden dabei zu einer Symbiose. Sie hat neben zahlreichen Ausstellungen vor allem im norddeutschen Raum auch mit internationalen Projekten auf zwei Kontinenten („HELLO WORLD“ D/USA) auf sich aufmerksam gemacht.

Bereits 2014 war Lars Schumacher, der 2001-2004 im Bergischen Land studierte, mit seiner Sozialen Plastik „Sehnsucht nach einem Gefühl – desire for emotion“ und einer Mail-Art Aktion auf dem Zöppkesmarkt vertreten; diesmal kommt er mit einigen Fotografien die im direkten Zusammenhang zu dieser Arbeit stehen, zurück. Mit Orte der Sehnsucht werden acht großformatigen Fotografien sehen sein. Ob Gefühle in diesem Transfer übertragen werden können die Besuchern in der Galerie und Atelier von Bärbel Ludwig im Gleis 3 in den Solinger Güterhallen von Freitag, dem 23. September ab 18.00 Uhr (Vernissage mit einer kleinen Einführung) am Samstag währen der Lichternacht und am Sonntagnachmittag dem 25.09.2016 bis 18:00 Uhr selbst erfahren. Die Künstlerinnen Michaela Hanemann & Susanne Schumacher und Künstler Gerritt McGill & Lars Schumacher sind während der Ausstellung anwesend.

Solinger Güterhallen
Galerie & Atelier „Gleis 3“
Inh. Bärbel Ludwig
Alexander-Coppel-Straße 20
42651 Solingen

Öffnungszeiten
Vernissage 18:00 Uhr
Fr. 19-21 Uhr
Sa. 11-24 Uhr
So. 15-18 Uhr

Kontakt:

Michaela Hanemann http://www.michaelahanemann.de

Susanne Schumacher http://www.susanneschumacher.de

Gerritt McGill http://www.mcthrill.com

Lars Schumacher http://www.larsschumacher.de 

Zytanien 2016

okoktelevision

„Zytanien hören ist das Eine – Zytanien erleben das Andere. Selbst wenn diese kleine in sich gekehrte Welt einmal im Jahr das Festival veranstaltet ist es immer noch von einer einzigartigen Atmosphäre geprägt. Die Bands, die Stände und die sehr friedlichen Gäste sorgen für ein einzigartiges Flair. Es ist einfach eine „kleine erholsame Welt“ auf unserem Planeten.“ so Frank Kühne als Kommentar auf einen unserer Berichte aus vorangegangenen Jahren über das Zytanien Open Air bei Immensen.

Carsten Koehler aus Lehrte schrieb uns im Oktober 2008 „Soweit mir bekannt ist, ist Zytanien eines der wenigen Festivals, die bislang ohne Schlägereien und große Polizeiauftritte (sieht man einmal von den Drogenkontrollen bei An- und Abfahrt an der Landstraße) stattfanden. Nachdem nun bereits 25 Veranstaltungen gelaufen sind, drücke ich die Daumen für weitere, friedliche, Festivals.“

Das Daumen drücken half – am vergangenen Wochenende fand die 30. Auflage mit einem Besucherrekord von 4.000 Besuchern statt. OKOK Television stellt erneut einige Zytanien-Impressionen vom Festival online.

LINK ZUR BILDERGALERIE

Der Blaue Planet – Ausstellung

blue planetDer Blaue Planet – Reise in Natur und Mensch – Ausstellung vom 01.09. bis 15.10.2016

Das Kulturdezernat der Gemeinde Quiliano, / Italien, in Zusammenarbeit mit SACS (Raum für zeitgenössische und experimentelle Kunst) und die Öffentliche Bibliothek von A. Aonzo, präsentiert vom 01. September bis zum 15. Oktober 2016 das INTERNATIONALE AUSSTELLUNGPROJECT „Der blaue Planet – Reise in Natur und Mensch“.  Dank einer ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Bücherei von Quiliano und SACS in Italien, wurde ein Thema gewählt, bei dem interessierte Menschen sich mit einem künstlerischem Beitrag einbringen konnten. Persönliche Gedanken über den Planeten Erde haben sich 323 Künstler aus 32 Ländern gemacht. Mit 370 Kunstwerken kann man in der Ausstellung einen umfassenden Eindruck und Sichtweisen aus vielen Teilen der Welt erhalten.

DATES: 1502622_799743570147867_805072745092100049_o
September 1st to October 15th, 2016 -Public Library A. Aonzo Piazza Costituzione, Quiliano (Savona) Italien –

OPENING TIMES:
The exhibition will be open during the following times: Tuesday, Thursday and Saturday: 9.00 a.m. to 12.00 a.m. Tuesday, Wednesday and Friday: 3.00 p.m. to 6.00 p.m. It will be closed on Sunday and Monday. Special openings during “Agrigusta” (food farming exhibition): September 1st, 2nd, 3rd 4th, 8.30 pm to 10.30 pm

DEDICATED WEBSITE:
http://www.sacsarte.net/Progetto-pianeta/Il-pianeta-azzurro.html

http://www.sacsart.net/SACS-contemporary-art.html

ARTISTS:
ARGENTINA: Abbona Susana – Arauz Nelly – Caruso Gabriela – Escot Claudia – Leone Geraci Stella Maris – Makrucz Marcela – Maribel Martinez – Paz Hilda – Pezzani Claudia
AUSTRALIA: Carland Lillian – Murphy Peter – Viers Alicia
AUSTRIA: Pinter Klaus – Sundermann Erich
BELGIUM: Gonay Fabienne – Van Den Berg Anke – Van Hissenhoven Marie-Laure
BRAZIL: Remedios Carmen – Balconi Sperandio Jane Beatriz – Bergamin Marithe – Bohn Leci – Branco Joaquim – Caruso Mara – Damasceno Ferreira M. Julieta – Darmeli Araujo Maria – Ecker Kohler Jeanete – Erzinger Janos – Ferreira Mariano Ieda – Fogliato Lima Therezinha – Gutierrez Luiza – Imaginè Par B. – Kronbauer Leite Jussara – Luzzatto Tania – Marasca Soccol Erminia – Mattioli Leite Neiva – Neto Celestino – Pacheco Lilian – Presotto Vera – Remedios Carmen – Ribas Marinho Dorian – Ribeiro Queiroz Helen – Sirlei Caetano – Toniolo Maria Do Carmo
BULGARIA: Vesselinov Vlado
CANADA: Bertrand Diane – Evangelista Anna – Rounds Elaine
CHILE: Busquets Carolina – Cares Antonio – Femenias Victor – Pacheco Acuña Orlando Nelson
DENMARK: Bjørnhaug Grethe
FINLAND: Holopainen Tapio – Mattila-Tolvanen Anja – Tiililä Paul
FRANCE: Boccù Carmen – Burgaud Christian – Fiammingo Patricia
GERMANY: Buchholz Joachim – Dermani Abdoul-Ganiou – Grundmann Elke – Hidir Ok – Mittendorf Henning – Olbrich O. Jürgen (No-Institute) – Schmidt Simone Sandra – Schumacher Lars – Schumacher Susanne
JAPAN: Ryosuke Cohen
GREECE: Coutarelli Demetrios
ENGLAND: Bates Keith
IRELAND: Jennings John
ITALY: Accigliaro Walter – Albano Irene – Albertone Germana – Allegri Matteo – Alliri Venturino Silvana – Amadelli Chiara – Amato Antonio – Andolcetti Cristina – Andolcetti Fernando – Antonielli Adriana – Avanzini Celestina – Baldassini Paola – Baracchi Tiziana – Barbarino Jonathan – Barbero Bruno – Barli Alberto – Basile Giovanni – Basile Lucia – Beglia Emilio – Bellini Giuliana – Berretta Daria – Bertola Carla – Besozzi Ermanno – Besson Alberto – Bobò Antonio – Bogliacino Mariella – Boiocchi Stefano – Bolgiaghi Emilio – Bonari Adriano – Borrini Sergio – Bortoluzzi Milvia – Boschi Anna – Bottari Paolo – Botto Cesare/Bondi Ober – Bucci Rossana – Busanelli Pino – Caccaro Mirta – Caccavale Alfonso – Campagnolo Alessio – Caporaso Angela – Caputo Annamaria – Carantani Maurizia – Cargnelli Rossana – Carmellino Michele – Cassaglia Bruno – Cavallero Antonietta – Celotto Camilla – Centrone Francesca – Cerruti Arianna – Cesino Daniela – Chiarini Lucrezia – Ciarlo Francesco – Cimino Cosimo – Corcione Piera – Craviotto Marta – Crescini Giovanna – Cuciniello Natale – D’adda Gianni – D’agostino Chiara – De Cesario Giorgio – De Luca Michele – De Marchi – Gherini Antonio – Dealessi Albina – Dedè Massimiliano – Demuro Simonetta – Di Michele Antonio – Di Nardo Maria Teresa – Di Palma Renata – Dietrich Konrad – Diotallevi Marcello – Dolermo Gabriele – Donati Anna Maria – Donaudi Giovanni – Donin Beatrice – Duro Gianfranco – Failla Paola – Falco Filippo – Falsaci Massimo – Farina Cinzia – Ferrara Carolina – Filardi Giuseppe – Follin Maurizio – Formigoni Roberto – Forti Umberta – Franzia Lia – Frassanito Matteo – Frate Mariano – Fulgor C.Silvi – Galeotti Gaia – Gangemi Marialetizia – Garavini Lia – Garzoni Federico – Gazzarini Maria Silvia – Giannelli Enrico – Giarrizzo Annamaria – Gigante Silvana – Giorio Cesare – Giuliano Gloria – Gobbi Tosca – Grandinetti Claudio – Gravina Giuseppina – Guano Alessio – Gusella Simone – Gusinu Giuseppe – I Santini Del Prete – Iacomucci Carlo – Jandolo Benedetta – La Spesa Rosanna – Lepori Eliseo – Liuzzi Oronzo – Luigetti Serse – Mabi Col – Mancin Margherita – Mandrino Francesco – Manfredi Alessio – Manfredi Andrea – Mantisi Cristina – Marchesa Giuliana – Marchese Matteo – Marcolini Arnaldo – Marrali Calogero – Martini Vanessa – Masoni Romano – Mautone Michele – Mazzola Pinuccia – Medola Massimo – Meloni Giovanni – Menni Veronica – Merce Aldo – Michelotti Monica – Minuto Francesca – Mocano Vlad – Molinari Mauro – Monachesi Federico – Montanella Gilia – Montano Maria Grazia – Morandi Emilio – Mossio Rebecca – Natale Aurora – Nava Nadia – Ober Paolo – Occorsio Paola – Orisol (Oriana Del Carlo) – Palmisani Ramona – Paoli Linda – Pertone Silvano – Petraglia Giorgio – Picardi Antonio – Piccazzo Gianni – Pizzi Anna – Predieritaliercio Mariarosa – Presotto Nadia – Prota Giurleo Antonella – Pucci Alessandra – Puddu Federico – Repetto Franco – Repiccioli Paola – Resurreccion Maria Marrienel – Ricci Rossella – Ricciardi Angelo – Riri Negri – Rizzo Caterina – Roberto Martina – Roccioletti Andrea – Romanin Sabina – Romeo Claudio – Rosa Sandra – Rosmini Tiziana – Rossi Jacopo – Ruggieri Martina – Salviati Alessio – Sansevrino Sergio – Santarelli Rosa Maria – Sassu Antonio – Scaglia Alessandro – Scala Roberto – Scalise Carolina – Schirò Elena – Scutelnic Anastasia – Sebaste Salvatore – Sellerio Elena – Sergiampietri Danilo – Severino Domenico – Sireno Monica – Solamito Luigino – Soldà Paola – Somenzari Afro – Sordi Alberto – Sosio Cristina – Spaggiari Daniela – Stagnaro Umberto – Starace  Salvatore – Stradada Giovanni And Renata – Teruzzi Giorgia Valeria – Tinazzi Luisa – Tissone Luca – Traverso Lacchini Elisa – Valderrama Fabrizio – Venier Emanuela – Veronesi Rosanna – Viriglio Lilia – Vitacchio Alberto – Zilich Alice – Zucchini Rolando (Studio Zetau) – Zunino Luca – MACEDONIA: Gjorgjievska Elena
MEXICO: Alcalde Soberanes José Luis – Zavala María Guadalupe
NORWAY: Larsen Torill Elisabeth – Svozilik Jaromir
HOLLAND: Bouws Renee – Ever Arts – Sidac / Franzen Piet
PERU: Kruger Antonio Cano (Krugerland)
POLAND: Kuźniar Elżbieta
PORTUGAL: Mousinho Antonio
ROMANIA: Petca Ovidiu – Valcelean Krisztina
RUSSIA: Limarev Alexander
SERBIA: Kamperelic Dobrica – Kovačić Predrag
SPAIN: Balboa Garnica Jorge – Bericat Pedro – Mirò Antoni – Mayol Castello Antonia – Reglero Campos Cesar – Ruiz – Ruiz Manuel – Sainz Serrano Manuel – Viana Silvia
TURKEY: Aḡar Meral – Dincakman Bahar – Elçi Tűrkan – Güneş Şinasi – Öznur Kepçe – Turşoluk Hilal – Uḡur Ayṣesidika – Yaḡci Melahat – Ziya Tunc Arif
HUNGARY: Csaba Pál – Tibor Urban
USA: Arvello Angel – Gwiazda Henry – Hansen Laurie – Jean Conníe – Mikedyar / Eat Art – Morrison Cynthia – Ocheretyansky Alexander – Rex Monica – Skolnick Judith – Sonnenfeld Mark – Vanberg Veebee
VENEZUELA: Guroga

NO MORE WAR – Postkunst Biennale

 

schumacherwarInternationale Postkunst Biennale 2016 in San Demetrio Coron am 24. und  25. 08.2016 von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Kirche St. Adrian College-Corso Dante Alighieri in 87069 San Demetrio Corone (CS) Italien.

Organisation: Studio Guzzardi;

Art Direction: Claudio Grandinetti

In Zusammenarbeit mit: Guzzardi Studie;  International Mail Art-Archiv,  Ce.Ri.S. Zentrum für Forschung und Entwicklung von Cosenza. Italien & Patronat: San Demetrio Corone (CS) Italien – Web: www.guzzardi.it

Kunstvernetzt 2016 – Nordstemmen, Hannover und Chicago!

b01

KUNSTVERNETZT 2016 –  Nordstemmen, Hannover & Chicago   (Foto: Angela Preijs)

 

Das kulturelle Angebot im Landkreis Hildesheim ist vielfältig und inspirierend. Mit dem Kunsthaus Nordstemmen ist eine Ideenfabrik entstanden, die seit einigen Monaten neben der Arbeit in den Ateliers sich im gesellschaftlichen Bereich einbringt und Interessierte aus Nah und Fern anzieht. Dass das Interesse bis in einen anderen Kontinent hineinreicht ist in diesem Fall etwas ganz Besonderes.

Kunstvernetzt – Nordstemmen, Hannover und Chicago!

Anläßlich der Eröffnungsausstellung vom Kunsthaus Nordstemmen im vergangenen Februar, ist die Idee, mit dem Ausstellungformat „KUNSTVERNETZT“ die Begegnung von Künstlerinnen und Künstlern fortzuführen, entstanden. Im März wurden die Kontakte anlässlich einer Ausstellung im DANK Haus Chicago geknüpft und eine erste Einladung ausgesprochen.

Der Vernetzungsgedanke hat in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung, für Künstler kann er neue Impulse geben und über den eigenen Tellerrand hinausschauen lassen.

Was möchten die Initiatoren Renate Golde und Lars Schumacher mit der Ausstellung erreichen?

KUNSTVERNETZT will
– die künstlerische Szene einer Stadt erweitern und nachhaltig bereichern
– kreative Impulse über Stadtgrenzen hinaus weitergeben
– angehende und etablierten Künstler zusammenbringen
– Akzeptanz und Toleranz für ein bewegendes Miteinander schaffen
– Projekte, die sich aus den Kontakten untereinander ergeben, in vielfältiger Weise unterstützen
– Künstler aller Genres ansprechen und gleichberechtigt zusammenbringen.

Die Ausstellung ermöglicht das künstlerische Schaffen von Menschen aus drei Wirkungsstätten (Orten) zu entdecken, Ihnen und den Betrachtern Raum und Zeit zu geben Neues zu entdecken und Neues entstehen zu lassen.

Ein Katalog ist begleitend zu dieser Ausstellung erschienen, der zum Vorzugspreis von 15,- Euro abgeben wird. Enthalten sind Lebensläufe und einige ausgewählte Arbeiten der 12 hier ausgestellten KünstlerINNEN. Enthalten sind auch die Namen aller 63 Personen die im Rahmen der Initiative von 2014 in Hannover und 2015 in Eckernförde ausgestellt haben.

Für die spätere Vernetzung liegen Karten aus, besteht eine Homepage mit weiteren Informationen und eine Facebook-Seite, die den Dialog fördern kann.

„Kunstvernetzt kann die künstlerische Szene Nordstemmens, des Landkreises Hildesheim mit Hannover und Chicago verbinden, erweitern und nachhaltig bereichern“ so die Aussage von Norbert Pallentin, Bürgermeister der Gemeinde Nordstemmen der hier mit dem Kunsthaus Nordstemmen eine Einrichtung vor Ort hat das diesen Gedanken ebenfalls weiterführen kann und wird.

In der Vorbereitung dieser Ausstellung waren Martina Rick und Britta Nickel-Uhe vom KuNo stark involviert. Die Künstlerinnen und Künstler sind an einigen Öffnungstagen in dem Zeitraum 20.08.-10.09.2016 in dem Kunsthaus Nordstemmen anwesend und führen durch die Ausstellung.

aus dem Kunsthaus Nordstemmen:
Cornelia Brand-Sarstedt (Hemmingen)
Marion Kerns-Röbbert (Garbsen)
Judith Riemer (Nordstemmen)
Kim-Denise Uhe (Hönze)

aus Hannover:
Silvia Withöft-Foremny (Laatzen)
Norbert Klora (Hannover)
Ralf Sommer (Hannover)

aus Chicago:
Joanna Szymanska (Chicago)
Bill Morton (Chicago)
Elizabeth Parker (Chicago)
Anke Richert-Korioth (Chicago) wird anlässlich der Finissage anwesend sein und
Marianna Buchwald (Chicago), die während der großartigen Vernissage von dem Leben der kunstschaffenden Chicago – Künstler berichtete.

„Kulturaustausch per Excellence“, besuchen Sie die Ausstellung und werden Sie Teil von Kunstvernetzt. Wie KünstlerInnen sich für die Teilnahme an der nächsten grossen Ausstellung im September 2017 bewerben können, entnehmen Sie gern den in der Ausstellung ausliegenden Informationen und Flyer.

Kunsthaus Nordstemmen e.V.-
Künstlergemeinschaft, Ateliers, Kunst-und Malschule und Ausstellungsforum für zeitgenössische Kunst

Öffnungszeiten während der Ausstellungen:
Mo. Di. Mi. 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
während laufender Ausstellung auch
Sa. und So. 15.00 Uhr – 17.30 Uhr
Hauptstraße 32, 31171 Nordstemmen

Weitere Informationen:
http://www.kunsthausnordstemmen.com
http://www.kunstvernetzt.de

LINK zum KATALOG

Die Ausstellung läuft vom 20.08. bis 10.09.2016 – Finissage am 10.09.2016 um 18:00 Uhr mit Versteigerung