TOPOLINO – Ausstellung in Italien


TOPOLINOAusstellung

Vom 23.06. – 07.08.2018 findet in der italienischen Stadt Saronno nahe Mailand die Mail Art Ausstellung zu Ehren des 90. Geburtstages von Walt Disney´s Micky Maus statt. Mit einer Holzpostkarte bin ich daran beteiligt und folgte dem Aufruf mich gleich mit mehreren Arbeiten (auch mit einem Calimero aus der itl. TV Serie CAROSELLO) zu beteiligen.

[ENGL] EXHIBITION – TOPOLINO 23.06. – 07.08.2018

Three mail art projects dedicated to artists. Three times: 90 ° TOPOLINO on the anniversary of the invention of the celebrating character, 60 ° CAROSELLO and MICIO MIAO on the theme of the cat.

The artists are invited to produce works of mail art inspired by slogans, the most famous phrases of television advertisements of the time. The works must be sent by post according to the canons of the Postal Art no later than March 30, 2018. The works can be free technique the accepted format is cm. 21X29.7 (A4) and each artist can submit up to four works. The works will then be archived at the Saronese headquarters of the Embassy of the Republic of Uzupis and kept available for anyone who requests them for other exhibitions.

There is no participation fee, no selection, no jury, no prize. The works should be directed to: Progetto Carosello / Progetto Topolino / Micio Miao c / o Gian Paolo Terrone, piazzale Santuario 2, 21047 Saronno.

I made two wood Postcards in the size 21X29.7 (A4) special for this mail art call and sent two other Postcards fort he theme MICIO MIAO.

SITE: http://www.larsschumacher.de

BLOG: https://larsschumacherdeutschland.wordpress.com/

 

„Your World In the World“ Ausstellung in Italien

your world in the world 2018

Ausstellungseröffnung am 1. Juni 2018 – 17.00 im Palast der Provinzverwaltung Frosinone Italien. Die Werke sind bis zum 8 Juni öffentlich ausgestellt.

Diese Mail Art Ausstellung wird in die ständige Sammlung IIS Turriziani Liceo Fratelli Maccari Frosinone Italien aufgenommen.

__________

[E] Exhibition opening on June 1, 2018 – 17.00 in the Palace of the Provincial Administration Frosinone Italy. The works are on public display until 8 June.

This mail art exhibition is included in the permanent collection IIS Turriziani Liceo Fratelli Maccari Frosinone Italy.

Plakatausstellung „lasst uns einen Schnitt machen“ Sormano, Italien

Antonella Prota Giurleo - MailartEröffnung der Plakatausstellung „lasst uns einen Schnitt machen“ am Samstag, den 28. April 2018 um 17 Uhr auf dem Rathausplatz in Sormano (Italien). Von mir ist das Plakat „Joseph Beuys“ auf dem Rathausplatz zu sehen. ‚

Fotos in der DIAshow von Antonella Prota Giurleo aus Sormano:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vision der Zukunft

Lars Schumacher - World relativeDer Mangel an Trinkwasser, der Vormarsch der Wüste, untergetaucht Gebiete oder das Verschwinden von Gletschern, Klimaveränderungen aber auch die Hoffnung auf eine nicht unbedachte dramatische Zukunft waren Themen die künstlerisch im Mittelpunkt der neuesten Ausstellung der itl. Kunstgalerie Lys d’Or stehen. Katya Sanna gestaltet Online-Ausstellungen und Gruppen-Shows zu bestimmten Themen und bietet Künstler unterschiedlichen Genres (Malerei, Skulptur, Fotografie, Video, Comics, Musik, Textil) besondere Aufmerksamkeit . Lys d’Or präsentiert ausgewählte internationale Künstler, die dem Aufruf gefolgt sind auf Ihrer Homepage.

​Teilnehmende Künstler im Februar 2018: ​

Abdolrahman Mojarrad (Iran)  Ade (UK)  Ahmad Vojdannezhad (Iran) Amirreza Vahabi Amlashi (Iran) Angela Alexander Lloyd (UK) Angelo Secondini (Italy) Anis Tabaraee (Iran) Arezoo Bghsheikhi (Iran) Atabay (Iran) Aylin Marandi (Iran)  Barbara Della Femina (USA) Bob Hilger (USA) Corinne Tomas (Italy) Daniel de Culla (Spain) Daniele Virgilio (Italy) Durgaprasad Bandi (India) Fabrizio Pedrali (Italy) Fatemeh Naderi (Austria) Gareth Bunting (UK) Grey Cross (USA) Gwendolyn Audrey Foster (USA) Hamed Pirayeshnia (Iran) Harriette Lawler (USA) Horst Tress (Germany) Hossein Abdi (Iran) Hamid Forughyrad (Iran) James Wodarek (USA) Jaromir Svozilik (Norway) Jessica Gonpra (Spain)

John D’Onofrio (USA) Karen Colville (Canada) Kianoush Saadati (Iran) Lars Schumacher (Germany) Leonardo Nazzareno Enea (Italy) Lisa Reindorf  (USA) Mahboobeh Esfandiary (Iran) Mahdie Jafari (Iran) Majid Aghapour Haghighi (Iran) Majid Hojati (Iran) Maria Darmeli Araujo (Brasil) Maryam Alemomen (Iran) Matlakas (UK) Mehdi Ashrafi Varzideh (Iran) Michael Leigh (UK) Michael Mendel (USA) Mohammad Barrangi (Iran) Mohammadreza Aminitari (Iran) Nancy Calef (USA) Navid Talebi (Iran) Nazi Arkian (Iran) Niknaz Niknejad (Iran) Olga Guse (Germany) Omid Shayan (Iran) Parisa Farokhbakht (Iran) Parsa Masiha  – Issa Abbaspour (Iran) Pary Shahivandy (Iran) Sait Toprak (Turkey) Sepideh Aghaei (Iran) Stefano Sansoni (Italy) Tammy Mike Laufer (Israel) Victor Femenias von Willigmann (Chile) Wasted Angel (Belgium) Zahra Khadem Shariat (Iran)

Interaktives Projekt „EDIFICANDO LA PAZ“

OdysseeDie Professorin für bildende Künste der nationalen Universität von La Plata Frau Maya Lopez Muro vom grafischen Atelier für Kunst (Graffiacielo Studio d’arte) hatte für eine interkulturelle Installation mit der Beteiligung von Künstlerinnen und Künstler vieler Länder aufgerufen sich mit einem Schwarz / Weiß Bild an einer Installation zu beteiligen.

26904596_10212179224210841_4984934235969645809_n

 

Diese Installation „EDIFICANDO LA PAZ„ versteht sich als ein Projekt „im Werden – zum Schutz für den Frieden“ und wurde vom 16. 11. – 31.12.2015 im Zusammenhang mit der Fakultät der Schönen Künste in Argentinien und jetzt am 03. & 04.02.2018 im Kunstatelier / Galerie der Stadt San Giovanni Valdarno in der Toskana ausgestellt.

26992407_10212179271292018_8867443101561725025_n

Die Fotografie von Lars Schumacher zum Projekt „EDIFICANDO LA PAZ“ und wurde auf dem früheren Weltausstellungsgelände der EXPO 2000 (mit dem Motto „Mensch, Natur und Technik – Eine neue Welt entsteht“.) vor dem ehem. dänischen Pavillon aufgenommen und zeigt im Modell Menschen die eine (Falt-) Boot besteigen.

Interaktives Kunstprojekt „CHECKPOINT“

Checkpoint drei arbeitenEin wichtiger Aspekt in der interaktiven Kunst ist es ein Bewusstsein dafür schaffen, dass alles mit allem und allen verbunden ist und dass auf die gemeinsame Interaktion von KünstlerIn und Publikum hingewiesen wird. Technologie ist oder sollte eingesetzt werden, um das Erlebnis zu verstärken und/oder den Einflussbereich zu vergrößern.

checkpoint 1

Eine Reihe von Ausdrucksformen, die in unterschiedlichen Erscheinungen auftreten initiiert oder beteiligt sich Lars Schumacher in interaktiven Kunstprojekten, Sozialen Plastiken oder sogenannter Schwarmkunst. Zum Tag der Kunst, dem 17. Januar 2018 wurde zum einen zusammen mit der Fotografin Susanne Schumacher ein interaktives Projekt initiiert und bei einem anderen Projekt interagiert. An dem Projekt „CHECKPOINT“ nahmen Lars Schumacher und Susanne Schumacher mit je drei Arbeiten teil.CHECKPOINT ist ein interkulturelles und interaktives Buchprojekt mit Beteiligung von Künstlerinnen und Künstler aus Italien und einiger europäischer Länder zum Tag der Kunst am 17. Januar 2018.

Die venezianische Künstlerin Tiziana Baracchi nutzt das interaktive Elemente als Ergänzung und setzt dieses für ihre Projekte ein, wenn es notwendig ist das Gesamterlebnis aufzuwerten. In vielen Ihrer Projekte ist die Interaktivität eine Art von Handlung oder Reaktion zwischen dem (Kunst-)Objekt oder der Person und/oder der Installation und es sollte technisch oder digital sein. Das Projekt wurde in einer Feierstunde Interessierten in Venedig vorgestellt. Die entstandenen Bücher zu diesem Projekt verbleiben dauerhaft in Venedig.

Checkpoint Plakat

 

Kunst und Wein – Kunst mit Wein

italyDie Weinernte in aller Welt “Grape harvest in the world” ist das Thema einer Kunstausstellung anlässlich der Weinernte im italienischen Tebano 2017. Organisiert wird die Ausstellung ab dem 10. September 2017 durch „Faentini´s Aquarell Vereinigung“ mit der Kuratorin Roberta Savolini. Die Arbeiten sollten mit der Post bis zum 15.08.2017 eingegangen sein und eine Größe von 10 x 15 cm haben. Es ist ein typisches Postkartenformat und so lag meine Idee nicht fern, ein „WEIN“ – Briefmarkenmotiv als Druck auf eine mit Acryl –Holzpostkarte anzufertigen. Aus der Serie „Helfer der Menschheit von 1958″ erschien am 01. Oktober 1958 die Briefmarke: „Winzerin mit Weinrebe (Weinlese)“, eine Wohlfahrtsmarke mit dem Wert 20+10 Pfennige (ca. 10+5 Eurocent) in einer Auflage von 7.400.000 bis zum Ende des Jahrzehnts ausgegeben wurde. Den Entwurf für das kleine Wertzeichen entwickelte Erich Meerwald, dass ich durch Zeichnung (Anpassung an das Format) und einigen kleineren Veränderungen adaptierte. Es ist nach meiner Recherche die erste Wohlfahrtsmarke der Bundesrepublik Deutschland die die Weinernte illustrierte. Ich freue mich, dass es anlässlich einer Weinernte mit so einem internationalen Charakter ausgestellt wird. Das Original – Bild im größeren 20×30 cm Format auf Holz ist bereits in privatem Besitz in Tebano, eine Kopie dieser Arbeit wird in der Ausstellung zu sehen sein. Die Ausstellung ist bis zum 20. Dezember zu sehen.

LINK zum Ausstellungsort Faenza