„LEX-ICON“ Ausstellung in Griechenland

MelliferaMellifera´s Ausstellung „LEX-ICON“ in Griechenland.

Mellifera ist eine gemeinnützige Organisation in Athen, die sich für Umwelt, Gesellschaft und Kunst einsetzt. Bereits im dritten Jahr organisiert sie eine internationale Kunstausstellung (Bildende Kunst) die in diesem Jahr den Titel „LEX-ICON“ trägt. Kuratorin der Ausstellung ist Maria Chorianopoulou. Mehr als 130 Künstler aus aller Welt, haben an der Ausschreibung mit mehr als 200 Projekten teilgenommen, die per Post eingegangen sind. Das Prinzip bzw. die Grundidee entstammen der Fluxus-Bewegung aus den 1950er und 1960er Jahren. Mellifera entwickelt diese Idee weiter und führt sie in Griechenland mit einer Ausstellungsreihe fort.

Materialien, die gewöhnlich in der Briefkunst verwendet werden, umfassen Postkarten, Papier, Collagen von Recyclingbildern und Objekten, Dichtungen und vieles mehr. Auch kann Musik, Klangkunst, Poesie und alles, was in einen Ordner / Umschlag passt und per Post verschickt werden kann dazu gehören. Post-Kunst gilt als Kunst von dem Moment an, an dem es gesendet wird. Es gibt rund  4630 registrierte POSTKÜNSTLER / INNEN – auf der Welt.

Für die Ausstellung „“Lex-icon“ in Aígion, Akhaia auf dem Pelepones in Griechenland vom 02.08. – 13.08.2017 im Kulturzentrum St. Andrews waren Künstler eingeladen, ein Wort zu wählen, das sie ausdrückt, um dieses ins Griechische zu übersetzen und ein kleines Stück Arbeit zu schaffen, das über die traditionelle Post geschickt wird. 131 Künstlern aus vielen Teilen der Welt haben sich beteiligt und werden im August in Aígion (Pelepones) und später in Athen gezeigt. Aus Deutschland sind Susanne Schumacher (Lyric & Fotografie) und Lars Schumacher mit einer Acry-Holzpostkarte mit dem Buchstaben „S“ für das Wort „Soziale Plastik“ vertreten. Die grafische Kunstpostkarte ist in Anlehnung an ein Verkehrsschild der 1960ér Jahre entstanden, die Zeit in der erstmals der Kunstbegriff „Soziale Plastik“ beschrieben wurde.

Die Soziale Plastik, auch genannt die soziale Skulptur, ist eine spezifische Definition eines Erweiterten Kunstbegriffs des deutschen Künstlers Joseph Beuys. Beuys nutzte die Begriffe, um damit seine Vorstellung einer gesellschaftsverändernden Kunst zu erläutern. Im ausdrücklichen Gegensatz zu einem formalästhetisch begründeten Verständnis schließt das von Beuys propagierte Kunstkonzept dasjenige menschliche Handeln mit ein, das auf eine Strukturierung und Formung der Gesellschaft ausgerichtet ist. Damit wird der Kunstbegriff nicht mehr nur auf das materiell fassbare Artefakt beschränkt.

LINK ZUR AUSSTELLUNG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s