48h KUNSTAUSSTELLUNG SOLINGEN ZÖPPKESMARKT 2016

48hSolingen

Wir sind bereits am 09. und 10. September auf dem Zöppkesmarkt (Alter Markt) in Solingen mit einem Kunstprojekt auf der 48h vertreten. Schauen Sie vorbei – Sei dabei! Solingen, Zöppkesmarkt 2016 – „Künstler-Dorf“ Alter Markt

Ausstellung „TRANSFER“ in der Galerie „Gleis 3“ Güterhallen im Solinger Südpark am Wochenende 23.09.-25.09.2016

Vom 23.09.-25.09.2016 zeigen vier international tätige Künstler aus Hannover gemeinsam unterschiedliche Positionen der zeitgenössischen Kunst zum Thema „TRANSFER“. Zusammen sind sie Michaela Hanemann, Susanne Schumacher, Gerritt McGill & Lars Schumacher! Es geht um Tattoo, Street-Life, Comic oder anders ausgedrückt um Figuration und Abstraktion, zwischen Konzept und Intuition.

TRANSFER – Michaela Hanemann, Susanne Schumacher, Gerritt McGill und Lars Schumacher werden erstmals zusammen in den Solinger Güterhallen ausstellen. Dazu kommen noch weitere Künstler, die sich im Rahmen der 48h in Solingen & dem 7. Bergischen Kunst- und Kulturfestival in das kreative „Art Project“ mit einbinden möchten.

pagea

paged

Kleiner Ort trifft auf Großstadt

Kleiner Ort trifft auf Großstadt „Kunstvernetzt“ schließt dreiwöchige, internationale Ausstellung im „KuNo“ mit Finissage ab. Ein Bericht von Stefanie Hoffman aus der Leine-Deister-Zeitung (Seite 12) Ausgabe vom 12.09.2016.

kleiner-ort-trifft-auf-grosstadt NORDSTEMMEN I Der Vernetzungsgedanke beinhaltet den Transport kreativer Impulse, unterstützt Akzeptanz sowie Toleranz und schafft ein bewegendes Miteinander – das ist der Grundgedanke der besonderen Ausstellung der Initiative „Kunstvernetzt“. Anlässlich der Eröffnungsausstellung vom Kunsthaus Nordstemmen im vergangenen Februar entstand auch die Idee, mit dem Ausstellungsformat „Kunstvernetzt“ die Begegnung von Künstlern fortzuführen.
Die Initiative versteht sich selbst als Projekt von Künstlern zum gegenseitigen Austausch und der Kooperation. Nach zwei sehr erfolgreichen Ausstellungen in Hannover und Eckernförde erreichte „Kunstvernetzt“ nun auch seine dritte Station in Nordstemmen und blickte anlässlich der Finissage am vergangenen Sonnabend auf drei erfolgreiche Austellungswochen zurück. Das Besondere war die internationale Komponente mit Künstlern aus Chicago. „Jedes Jahr stellen andere Künstler ihre Werke aus. Ich begleite das Projekt aber immer noch. Die Ausstellungen werden von Künstlern für Künstler organisiert. Mal sind sie groß, mal etwas kleiner. Immer entstehen neue Impulse. Es ist sehr interessant, Nordstemmen mit einer Großstadt wie Chicago zu verbinden“, erzählte Renate Golde, die die Ausstellung gemeinsam mit dem Burgdorfer Künstler Lars Schumacher organisierte. Insgesamt stellten in den vergangenen drei Jahren 63 Künstler im Rahmen von „Kunstvernetzt“ aus. In Nordstemmen sind es zwölf, davon kommen fünf Künstler aus Chicago, die anderen aus Nordstemmen, Hannover und der Umgebung. „KuNo“-Mitglied Martina Rick stellte ihre Werke im vergangenen Jahr in Eckernförde aus und beteiligte sich nun an der Organisation. Auf diese Weise entstand auch die Verbindung zwischen der Initiative „Kunstvernetzt“ und dem „KuNo“. Den Kontakt mit den Künstlern aus Chicago stellte Renate Golde im Februar her und bewies nun, dass große Ausstellungen mit internationalen Künstlern nicht nur in großen Städten, sondern auch auf dem Lande möglich sind – wenn auch in einem kleineren Umfang. Auch Gemeindebürgermeister Norbert Pallentin ist begeistert, wie die Initiative die künstlerische Szene Nordstemmens und des Landkreises Hildesheim mit Hannover und Chicago verbindet, erweitert und nachhaltig bereichert. Ziel der Ausstellungen ist es, einen Fokus auf die Vielfalt und die Qualität der Kunst zu richten. Die einmal jährlich wiederkehrenden „Kunstvernetzt“ -Ausstellungen präsentieren an verschiedenen Orten eine große Vielfalt, so dass verschiedenen Ausdrucksformen und Stilarten Seite an Seite ausgestellt werden. Das Niveau der Ausstellung wird durch den qualifizierten Zugang der Juroren gesichert. Die Jury besteht dabei aus routinierten Künstlern, die nach der Annahme der Werke auch dafür sorgen, die Ausstellung zu hängen. „Kunstvernetzt“ soll kreative Impulse über Stadtgrenzen hinaus weiter geben, angehende und etablierte Künstler zusammenbringen, Akzeptanz und Toleranz schaffen, Projekte, die sich aus den Kontakten untereinander ergeben, unterstützen sowie Künstler aller Genres ansprechen und gleichberechtigt zusammenbringen. All das erfüllte auch die Ausstellung in Nordstemmen. Mit der Intention, dass Kunst für alle da ist und Menschen zusammenbringt, fand man im „KuNo“ also den perfekten Ort für das Geschehen. Unter den zahlreichen Malereien, Aquarellen, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien stach ein Bild besonders hervor. „Es war eine spontane Idee. Wir hatten noch Platz, und so entstand die Idee zu einem ganz neuen Bild. Alle Künstler arbeiteten gemeinsam daran, und nun soll es ganz zum Schluss anlässlich der Finissage versteigert werden“, berichtete Renate Golde. Für die nächste Ausstellung 2017 in Hannover ist schon einiges geplant. Ziel ist es, den Wiedererkennungs- und Wiederholungswert der Initiative „Kunstvernetzt“ zu steigern und zu etablieren. Mit der Ausstellung in Nordstemmen sind auch die beteiligten Künstler Anke Richert-Korioth, Bill Morton, Cornelia Brand-Sarstedt, Elizabeth Parker, Joanna Szymanska, Judith Riemer, Kim-Denise Uhe, Marianna Buchwald, Marion Kerns-Robbert, Norbert Klora, Ralf Sommer und Silvia Withöft-Foremny sehr zufrieden.

Vielen Dank an die Redakteurin Stefanie Hoffmann und das Team der Leine-Deister-Zeitung – Frau Larissa Zimmer – für die Berichterstattung.
Die Online – Zeitung erreichen Sie über: www.leinetal24.de

„KUNSTVERNETZT“ Finissage im KuNo

catsausschnitt_seite_1_21807-0
NORDSTEMMEN  Gespräche über die Kunststandorte Nordstemmen, Hannover und Chicago werden am kommenden Sonnabend, 10. September, anlässlich der Finissage der Ausstellung „Kunstvernetzt“ ab 18 Uhr im Kunsthaus Nordstemmen (KuNo) geführt. Im Vordergrund werden an diesem Abend die zwei aus Chicago stammenden Künstlerinnen Anke Korioth und Marianna
Buchwald stehen. Beide sehr unterschiedlich arbeitenden Künstlerinnen vereint jedoch eine gewisse Sehnsucht nach Europa. Anke Korioth zeigt in der aktuell laufenden Ausstellung Arbeiten, die von den Landschaften Schottlands inspiriert sind. Marianna Buchwald wird über die Arbeit des Scharniertheaters berichten und Masken vorstellen. Die Organisatoren Renate Gol
de und Lars Schumacher haben auch zwei Überraschungen vorbereitet: die Ankündigung der nächsten „Kunstvernetzt“-Ausstellung und die Versteigerung des Bildes, an dem die teilnehmenden Künstler seit der Vernissage in Nordstemmen gemeinsam gearbeitet haben. Der Erlös ist für einen guten Zweck und wird für die weitere Vernetzung von Kunstschaffenden eingesetzt.

Ein Artikel von der Titelseite „Die Woche“ erschienen in Nordstemmen am 8. September 2016. Link zu der Online Ausgabe: www.leinetal24.de

 

AUSSTELLUNG IN SOLINGEN

plakat Solingen 2016

Ausstellung „TRANSFER“ in der Galerie „Gleis 3“ Güterhallen im Solinger Südpark

Vom 23.09. – 25.09.2016 zeigen international tätige Künstler aus Hannover gemeinsam vier unterschiedliche Positionen der zeitgenössischen Kunst zum Thema „Transfer“. Zusammen sind sie Michaela Hanemann, Susanne Schumacher, Gerritt McGill & Lars Schumacher! Es geht um Tattoo, Street-Life, Comic oder anders ausgedrückt um Figuration und Abstraktion, zwischen Konzept und Intuition. „Die Künstler – Gemeinschaft in den Güterhallen im Solinger Südpark bietet für diese Ausstellung einen tolles Ambiente“ so Lars Schumacher, einer der vier ausstellenden Künstler, der bereits seit einigen Jahren sich mit Aktionen und Projekten in Solingen in den Clemensgalerien und auf dem Zöppkesmarkt beteiligt hat und im Zusammenwirken mit Solingern viel Gemeinschaftssinn erfahren hat. Drei KünstlerkollegInnen aus seinem nahen Wirkungskreis konnte er für eine Ausstellung begeistern, bei der auch weitere Solinger Bürgerinnen und Bürger sich aktiv in die Ausstellung mit einbringen können. Kunst- und Kulturmanager Timm Kronenberg hat erneut den Austausch zwischen den seit einigen Jahren sehr freundschaftlich verbundenen Künstlern aus Hannover und Solingen gefördert und durch den Kontakt zur Galerie Gleis 3 von Bärbel Ludwig hergestellt. Die Kollegen Janine Werner und Thomas Willis in den benachbarten Ateliers haben sich sofort in die Vorbereitung eingebracht und auch Mitglieder vom Atelier „Künstlerpack“ haben mit tollen Kontakten unterstützt. In Hannover (Ralf Sommer) und Solingen (Timm Kronenberg) finden regelmäßig 48h Kunstausstellungen statt. Ein Ausstellungsformat für ein Wochenende, bei dem seit vielen Jahren der Austausche untereinander stattfindet.

Susanne Schumacher hat seit vielen Jahren in ihrer fotografischen Arbeit Akzente gesetzt. Im Fotojournalismus groß geworden, setzt sie seit über 15 Jahren ihre Themen künstlerisch in groß angelegten Projekten um. Im Rahmen von „TRANSFER“ zeigt sie Fotografien aus der Serie „Tattoo –Geschichten auf der Haut“. Die Serie ist eine Fotodokumentation, eine kunstvolle Fortführung einer Langzeit-Studie mittels der Fotografie, die die Künstlerin seit 2009 erstellt. „Die Motivation ihrer künstlerischen Arbeiten wurden von dem Gedanken der Künstlerin gespeist, – was bewegt Menschen, ihre Seele, ihren Körper mit Farbe auf und in die Haut für die Ewigkeit zu bannen und welche Geschichte steht für welches Tattoo und seiner Symbole, die den ganzen Menschen zeigen?“ Wurden anfangs Tätowierer bei ihrer Arbeit gezeigt, so sind in diesen aktuellen Arbeiten die Tätowierer selber die, die in Szene gesetzt wurden. Arbeiten von Susanne Schumacher wurden bereits in einigen deutschen Städten und auch in Japan, Korea, Südamerika oder bei den Vereinten Nationen in New York ausgestellt.

Gebürtig aus New Mexico / USA arbeitet Gerritt McGill seit zwei Jahren in Hannover. Sein Schwerpunkt sind Kinder- und Bildungsmedien. Der Illustrator ist immer offen für neue Erfahrungen und so wird der Zöppkesmarkt mit vielen Kreativen Ideen zu einer neuen Herausforderungen. „Ich möchte Druck- und Gestaltungstechniken professionell in die Ausstellung einbinden.“ So McGill, der vor allem Comic – Arbeiten in der Ausstellung rund um die Solinger Lichternacht am 24. Juni zum strahlen bringen möchte. Die Besucher der 48h, dem 7. Bergischen Kunst u. Kulturfestival (Platz am Alten Markt) auf dem Solinger Zöppkesmarkt am 09. und 10. September können sich beim zeichnen und malen ausprobieren. Das Projektergebnis wird in der Ausstellung TRANSFER vom 23.- 25. September 2016 in den Güterhallen in Solingen präsentiert und wird auch in Form eines Comic-Heftes erhältlich sein.

Bei Michaela Hanemann studierte 2003-2008 Bildende Kunst in Hannover und zeigt Malereien, deren Entstehungsprozess der unbewussten Äußerung größeren Raum bietet. Motivische Zeichnung und freie, mitunter ungestüme Farbmalerei finden dabei zu einer Symbiose. Sie hat neben zahlreichen Ausstellungen vor allem im norddeutschen Raum auch mit internationalen Projekten auf zwei Kontinenten („HELLO WORLD“ D/USA) auf sich aufmerksam gemacht.

Bereits 2014 war Lars Schumacher, der 2001-2004 im Bergischen Land studierte, mit seiner Sozialen Plastik „Sehnsucht nach einem Gefühl – desire for emotion“ und einer Mail-Art Aktion auf dem Zöppkesmarkt vertreten; diesmal kommt er mit einigen Fotografien die im direkten Zusammenhang zu dieser Arbeit stehen, zurück. Mit Orte der Sehnsucht werden acht großformatigen Fotografien sehen sein. Ob Gefühle in diesem Transfer übertragen werden können die Besuchern in der Galerie und Atelier von Bärbel Ludwig im Gleis 3 in den Solinger Güterhallen von Freitag, dem 23. September ab 18.00 Uhr (Vernissage mit einer kleinen Einführung) am Samstag währen der Lichternacht und am Sonntagnachmittag dem 25.09.2016 bis 18:00 Uhr selbst erfahren. Die Künstlerinnen Michaela Hanemann & Susanne Schumacher und Künstler Gerritt McGill & Lars Schumacher sind während der Ausstellung anwesend.

Solinger Güterhallen
Galerie & Atelier „Gleis 3“
Inh. Bärbel Ludwig
Alexander-Coppel-Straße 20
42651 Solingen

Öffnungszeiten
Vernissage 18:00 Uhr
Fr. 19-21 Uhr
Sa. 11-24 Uhr
So. 15-18 Uhr

Kontakt:

Michaela Hanemann http://www.michaelahanemann.de

Susanne Schumacher http://www.susanneschumacher.de

Gerritt McGill http://www.mcthrill.com

Lars Schumacher http://www.larsschumacher.de