Kunstausstellung zum 70. Jahrestag der Befreiung in Südkorea

12399376_10204386420695280_151286557_nGunsan (Republik Korea): Republik Korea | : Kultur Center | „Befreiung, Einheit und Freiheit“ ist der Titel der bereits 30. ASROPA – Ausstellung im Dezember 2015 im Gunsan Culture Centre in Süd-Korea. Lars Schumacher ist mit einer großformatigen schwarz / weiss Fotografie „never let me down again“ vertreten, die zuletzt in Hannover in der 48h Kunstausstellung „Von der Kunst die Arme auszubreiten“ ausgestellt wurde. Die Fotokünstlerin Susanne Schumacher ist mit zwei großformatigen Arbeiten in dieser internationalen Ausstellung vertreten. Es ist die Fotografie-Arbeit „BEFREIUNG“, die erfolgreich in mehreren Ausstellungen in diesem Jahr zum Jubiläum der Befreiung in Deutschland gezeigt wurde und eine Fotografie die anlässlich der Expo 2000 entstand und bereits zahlreiche Betrachter auf der Welt in Ausstellungen begeisterte.

korea2015In diesem Jahr feiern viele Länder den 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Auch die Koreaner feiern den 70. Jahrestag der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft mit kulturellen Beiträgen. Die Menschen in den zwei geteilten Ländern hoffen und betet für den Frieden und einer Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel.

1995 begann ASROPA mit Werken von Künstlern aus Korea, Österreich, Ungarn, Italien, Japan und der Slowakei. Während den letzten 20 Jahren schickten etwa 900 Künstler aus 60 Ländern ihre Werke an ASROPA – Ausstellungen als eine freundliche Botschaft an alle Menschen, unabhängig von Rasse, Nationalität, Religion oder Kultur. Vielen Dank an Kurator Prof. Mag. Dr. Clemens Beungkun Sou.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s