Kunstausstellung „Pompeji: Die Archäologie und der Vesuv“ mit Werken aus der Region Hannover

12341521_10207858964339244_7992004008514498572_n (1)Vielfältige Kunstwerke zum Thema „Pompeji: Die Archäologie und der Vesuv“ werden derzeit in den Räumen der ehemaligen königlichen Pulverfabrik Scafati am Golf von Neapel ausgestellt. Rund 300 Bilder, Fotografien, Collagen, Frottagen sind über das Postsystem aus aller Welt nach Süditalien geschickt worden und können dort seit dem vergangenen Wochenende bis zum 19. März 2016 angesehen werden. Anfang des Jahres hatte Carlo Manfredi, ehemaliger künstlerischer Leiter der Stadt Pompeji die Idee zur Ausstellung und mit Kurator und Künstler Domenico Severino, im Laufe des Jahres, an der Realisierung gearbeitet. Unterstützung fanden beide bei dem Kulturministerium, Antonio Laub, und dem Direktor der Kulturabteilung der Stadt, Vittorio Minneci. Neben vielen italienischen Arbeiten, hat der Aufruf auch Künstler aus Argentinien, Chile, Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Indien, Japan, Kanada, Korea, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Spanien, der Schweiz, der Türkei und den USA inspiriert Arbeit zu entsenden.

Die Vielfältigen „Kommunikationssprachen“ in dieser einzigartigen Ausstellung wurden aus dem Kulturetat von der Stadt Pompeji besonders gefördert. Die Erwartungen zu dieser Ausstellung wurden bei weitem übertroffen, bereits nach einigen Tagen waren Künstlerinnen und Künstler aus 30 Ländern der Welt in diesen Entstehungsprozess eingebunden. Der italienische Aufruf erreichte auch die Region Hannover. Susanne Schumacher und Lars Schumacher beteiligten sich mit eigenständigen Kunstarbeiten, die für diese Ausstellung angefertigt wurden und später in der Stadt Pompeji verbleiben. Steht bei der Arbeit von Susanne Schumacher vor allem der künstlerische Ausdruck über die Möglichkeit der Fotografie im Fokus, so ist der Ansatz bei Lars Schumacher in seiner Arbeit auf Holz eine Assoziation mit den Grundbedürfnissen des Menschen zu sehen.

Ausstellung vom 20. Dezember 2015 bis 19. März 2016 im Zentrum für Kultur und Kunst der Stadtgalerie für zeitgenössische Kunst / City Gallery of Contemporary Art Real Polverificio Borbonico, Centro per la Cultura e le Arti, Galleria Comunale d’Arte Contemporanea, Via Pasquale Vitiello, 106 – Scafati (SA)

mail art vesuv

Advertisements

Kunstausstellung zum 70. Jahrestag der Befreiung in Südkorea

12399376_10204386420695280_151286557_nGunsan (Republik Korea): Republik Korea | : Kultur Center | „Befreiung, Einheit und Freiheit“ ist der Titel der bereits 30. ASROPA – Ausstellung im Dezember 2015 im Gunsan Culture Centre in Süd-Korea. Lars Schumacher ist mit einer großformatigen schwarz / weiss Fotografie „never let me down again“ vertreten, die zuletzt in Hannover in der 48h Kunstausstellung „Von der Kunst die Arme auszubreiten“ ausgestellt wurde. Die Fotokünstlerin Susanne Schumacher ist mit zwei großformatigen Arbeiten in dieser internationalen Ausstellung vertreten. Es ist die Fotografie-Arbeit „BEFREIUNG“, die erfolgreich in mehreren Ausstellungen in diesem Jahr zum Jubiläum der Befreiung in Deutschland gezeigt wurde und eine Fotografie die anlässlich der Expo 2000 entstand und bereits zahlreiche Betrachter auf der Welt in Ausstellungen begeisterte.

korea2015In diesem Jahr feiern viele Länder den 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Auch die Koreaner feiern den 70. Jahrestag der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft mit kulturellen Beiträgen. Die Menschen in den zwei geteilten Ländern hoffen und betet für den Frieden und einer Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel.

1995 begann ASROPA mit Werken von Künstlern aus Korea, Österreich, Ungarn, Italien, Japan und der Slowakei. Während den letzten 20 Jahren schickten etwa 900 Künstler aus 60 Ländern ihre Werke an ASROPA – Ausstellungen als eine freundliche Botschaft an alle Menschen, unabhängig von Rasse, Nationalität, Religion oder Kultur. Vielen Dank an Kurator Prof. Mag. Dr. Clemens Beungkun Sou.

 

Fotografie in New York

LOVE, place du tertre - Eine Fotografie von Lars SchumacherNew York City (Vereinigte Staaten): In den kommenden Wochen werden gleich mehrere Arbeiten aus der Region Hannover in der amerikanischen Metropole New York [New York Library] ausgestellt.

Susanne Schumacher zeigt eine Auswahl aus Ihrer Fotografie-Serie „Tattoo – Geschichten auf der Haut“, die im vergangenen Herbst bereits in der Galerie Kramski in Burgdorf erstmals ausgestellt wurde. Drei Aufnahmen entstammen aus der Tattoo – Serie, einer sensible Fotodokumentation, die den Betrachter/in in die Welt der Geschichten auf der Haut hineinführt. Es ist die Fortführung einer Langzeit-Studie in Kunstform der Bildenden Kunst mittels der zeitgenössischen Fotografie, die 2009 für die Serie Leidenschaft und „Face to Face“ (2012) begann.

Die Bedürfnisse des Menschen spielen in der Arbeit von Lars Schumacher eine zentrale Rolle. In den Bereichen Film, Fotografie und der Sozialen Plastik entstehen eigenständige Kunstprojekte die konzeptuelle und kommunikative Anteile haben. Ebenfalls drei Arbeiten werden von Ihm in der New Yorker Bücherei am Hudson Park ausgestellt.

Für beide, Susanne Schumacher und Lars Schumacher, ist es in diesem Jahr bereits die zweite Ausstellung im öffentlichen Raum von New York. Im Frühjahr 2015 haben Beide bereits in der Halle der Staten Island Fähre in einer Gemeinschaft -Ausstellung zum Jubiläum der DADA- Bewegung einige Arbeiten vorgestellt.

Die Resonanz für zeitgenössische europäische Kunst in den USA ist gut, beide haben in den vergangenen Jahren wiederholt Arbeiten in den USA ausstellen können und waren bereits im Phoenix Art Museum, in einer Galerie in San Francisco und im Gebäude der Vereinten Nationen, New York (Susanne Schumacher) vertreten.

Die Vernissage findet am 01.12.2015 in der New York Library (Hudson Park) statt. Die Ausstellung mit dem Titel „New York – Big Apple I“ ist vom 01.12.2015 – 31.12.2015 (außer am Sonn- u. Feiertag) geöffnet und wird von der New Yorker Boyer Foundation organisiert. Alle Arbeiten werden im Anschluß an die Ausstellung für einen gemeinnützigen und kulturellen Zweck durch die Boyer Foundation dem amerikanischen Kunstmarkt zur Verfügung gestellt. Wer die Ausstellung evtl. während eines Christmas-Shopping besuchen möchte kann die genauen Öffnungszeiten unter http://www.newyorkboyerfoundation.tk erfahren.

Insgesamt sind 19 deutsche Künstler in der internationalen Teilnehmerliste vertreten: AGAR, Meral; ALCALDE, José; ANDERSON, Sharon; ANGEL, Vycki; BAKAR, Rasfan Abu;BAKER, Carlyle; BALDASSINI, Paola; BARACCHI, Tiziana; BARBOSA, Andres Alfonso Magaña; BARREIRO, Manoel Bonabal; BATTISTELLA, Elisa; BEEKE, Lutz; BENNETT, C. Mehrl; BERICAT, Pedro; BIBB, Gary A.; BOYER, Chevalier Daniel C.; BOYER, Gretchen Glazier; BOYER, Dr. Hugh Eisenhart; BOYER, Lady Sílvia Soares; BUNUS, Ioan; BURGESS, Sally Ryan; CAMPAL, José L.; CANARD, Richard; CARNEIRO, Renata; CARRASCO, Emilio; CARVALHO, Maria Eduarda; CASTAÑER, Ana; CASTELLÓ, Antonia Mayol; CERNJUL, Viviana; CHUNG, Jeanette W.; COHEN, Ryosuke; COSTOPOULOS, Periklis; CSABA, Pál; CULLÁ, Daniel de; DEALESSI, Albina; DEBERARDINIS, Rosetta; DORNELLES, Nancy; ELÇI, Türkan; ENAGE, Dante; FALLER, Wolfgang; FERREIRA, Cristina; FIGUEIREDO, Luís; FRANSEZ, Süzet; FRANZEN, Piet; FRISCHAUF, Elisabeth; GENNIMATA, Antonia; GILES, Fabian; GIUDICI, Carlo Maria; GRUNDMANN, Elke; GUILD, Henry; GURULEVA, Natasha; HALBRITTER, Roland; HORN, Andreas; HORTA, Maria João; IGNJACIC, Ines; JANSSEN, Ruud; JEAN, Connie; JENNINGS, John; JIMENEZ, Miguel; JOHNSON, Jonathan; KEPÇE, Öznur; KLENNERT, Hagen; KLERK, Lien de; KOSLAR, Michael; KRAUS, Wolfgang; LAKE, Reagan; LAWLEY, Simon; LETTNIN, Alexandre; LEWCZUK, Luiza Alexandra; LÓPEZ, Susana G.; LUIGETTI, Serse; MANNING, Russell; MARINHO, Dórian Ribas; MATARRESE, Pietro Romano; MENDEZ, Nancy Raen; METZGAR, Matt; Miche Art Universalis; MIKFELT, Gitte Lore; MIKFELT, Mirjam Mölder; MILINKOV, Ljubomir; MIZZI, Denis; MORÉ-RIBERA, Valenti; MOREL, Servane; MORRISON, Cynthia; MOSSRI, Carlos; MOUSINHO, António; MUELLER, Peter; MURPHY, Marilyn; NGAWA, Ba Djibril; NICKERSON, Kevin; NIKOLTSOU, Katerina; NISS, Andrew Maximilian; OLBRICH, Jürgen O.; OOYEN, Henk J. Van; PACE, Andre; PACHECO, Lilian; PADIN, Clemente; PAR B.; PERTONE, Silvano; PINTER, Klaus; PLOETZ, Reinhard; PLUME, Terry Reid de; POBO, Ana; RABELO, Dione; RADEN, Ti Ar; RESTREPO, Tulio; REX, Monica; ROSS, Anja Ch.; SALAMAT, Arao; SALGADO, Lautaro; SALMASO, Marina; SCALA, Roberto; SCARANO, Franco; SCHMIDT, Sandra Simone; SCHOLL, Colin; SCHUMACHER, Lars; SCHUMACHER, Susanne; SCLAIR, Nicole; SERRANO, Manuel Sainz; SHEEHAN, Marian; SOARES, Dr. Abílio Oliveira; STARBUCK, Honoria; STILIACHUS; STRADA, Giovanni; STRADA, Renata; SVOZILIK, Jaromir; THEUNINCK, Jan; THOMAS, James E.; TOFU; TORKILDSON, Tim; TRESS, Horst; TURSOLUK, Hilal; VALERIAN, Mzia; VEDOVA, Michel Della; VERHAEGHE, Marjan; VIGO, Paul; VIRGILIO, Daniele; VISSERS, Miranda; WARREN, Simon; WENDLAND, Holger; WINKELMAN, Ludo; WOOD, Karen.

Ziele für weitere Ausstellungen sind bereits formuliert, so wollen Susane Schumacher und Lars Schumacher ihren Arbeiten gern in Südkorea vorstellen und wenn der Transport der Bilder gelingt, gibt es irgendwann auch eine Ausstellung in einer Antarktis – Forschungsstation, der Bellingshausen-Station.